Alle Beiträge von LowerClassMag

War inside my head

Der hier vorliegende Beitrag schließt an unseren ersten Teil „Die Illusion der Gewaltfreiheit“ an. In diesem haben wir, Hubert Maulhofer und Dieter Oggenbach, Rahmenbedingungen für eine wirkungsvollere militante Praxis auf der Straße, im Anschluss an bzw. im Kontext der G20-Straßenkämpfe, diskutiert. Im Folgenden Beitrag wollen wir das Feld des Militanzbegriffs erweitern. Wir wollen uns entfernen von einer Erzählung, die Militanz auf soziale Gegengewalt reduziert oder im bürgerlichen Sprech „Chaos“ und „Gewalt“. Im Folgenden Beitrag soll es um Grundlagen der und Perspektiven auf die „militante Persönlichkeit“ gehen. War inside my head weiterlesen

Flattr this!

Die Gewalt kommt nach Hause – abweichende Meinungen zum Thema Hamburg

Die Grundlagen

Das Bürgertum ist schockiert, die Presse entsetzt. Politikerinnen und Politiker aller Parteien schütteln die Köpfe und distanzieren sich von der „sinnlosen“ Gewalt, die in Hamburg am Rande des G20 Gipfels eskalierte. Sie tun das, als ob sie jemals einen Ausbruch von Gewalt als sinnvoll anerkennen würden. Martin Schulz weigert sich den Randalierenden und „marodierenden Banden“ das Linkssein anzuerkennen und tut dabei so, als ob er selbst noch irgendetwas Linkes an sich hätte. Die Republik steht Kopf, weil ein paar Tausend losgezogen sind, bewaffnet mit nicht viel mehr als Steinen und Flaschen und ein bisschen Benzin gegen eine militärisch hochgerüstete Polizeimaschinerie. Worauf man eigentlich nur eines sagen müsste: wenn es wirklich so einfach ist, mit so geringen Mitteln die Staatsmacht zum Wanken zu bringen, dann ist das Ding mit der Revolution offenbar einfacher als wir denken.
Die Gewalt kommt nach Hause – abweichende Meinungen zum Thema Hamburg weiterlesen

Flattr this!