[Shortnews-Videoschnipsel] Hallay an der Rakka-Front

Seit der Befreiung der syrischen Stadt Tabqa am 10. Mai geht die vierte Phase der Operation Zorn des Euphrat, wie von der SDF-Führung angekündigt, weiter.
Ziel der vierten Phase ist es, die selbsternannte Hauptstadt des Islamischen Staat, Rakka, vollständig zu umstellen.
Anschließend soll sie von allen Seiten angegriffen und befreit werden.
Im Zuge dessen, sind die Kräfte von Frauenverteidigungseinheiten (YPJ), Selbstverteidigungseinheiten (YPG) und den Syrisch-Demokratischen Kräften (SDF) an einigen Stellen bis auf 4 Kilometer an Rakka herangerückt. Es werden täglich neue Dörfer befreit und Daesh kann täglich weiter zurückgedrängt werden. Es kommt jedoch auch immer wieder zu tödlichen Selbstmordanschlägen: heute Nacht gab es mehrere Tote und Verletzte SDF-Kämpfer durch eine Autobombe des Islamischen Staat‚ im Dorf Maslon.
Dennoch ist die Moral der KämpferInnen hoch. Gestern besuchten wir das kürzlich befreite Dorf Rafka und die dort stationierten SDF-Kämpfer. Sie waren zuversichtlich, schon sehr bald Daesh aus Rakka vertrieben zu haben.

#Karl Plumba

#Foto Willi Effenberger

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.