,,Die Armen sind für die Herrschenden Kriminelle“

Am 25. Januar begannen in allen größeren Städten Ägyptens zigtausende Menschen gegen das autoritäre Regime des bis dato bereits 29 Jahre herrschenden Militärs Muhammad Husni Mubarak auf die Straße zu gehen. Die Motive, auf die Straße zu gehen, waren Vielfältig: Die grassierende Armut und die miserablen Arbeitsbedingungen, unter denen insbesondere die ägyptische Unterschicht zu leiden hat, und die Dekadenz einer korrupten, sich auf Kosten jener Unterschicht bereichernden politischen Kaste des Militärs, sowie deren zutiefst undemokratisches und repressives System dürften jedoch ausschlaggebend gewesen sein. Heute – knapp 4 Jahre später – scheint es, als sitze der neue starke Mann des Militärs Abd al Fattah as-Sisi fester im Sattel, als der 2011 durch den Volksaufstand gestürzte Mubarak. Die Muslimbruderschaft ist, nach ihrem kurzen Intermezzo an der Macht, kalt gestellt, Linke und Oppositionelle werden verfolgt, nicht wenige mussten ins Exil gehen. Auch angesichts der Tatsache, dass der neue Machthaber der ägyptischen Militär-Junta bei den Herrschenden in Berlin im Juni mit allen Ehren empfangen wurde, sollte Grund genug sein, sich mit der aktuellen Debatte der ägyptischen Linken zu befassen und einen Rückblick auf den ägyptischen Aufstand 2011 zu wagen. Der Name des Interviewpartners ist auf dessen Wunsch hin entfernt worden, da dieser befürchten muss, auch im Exil vom langen Arm der ägyptischen Junta eingeholt zu werden. ,,Die Armen sind für die Herrschenden Kriminelle“ weiterlesen

Flattr this!

„Wir rufen auch weiterhin Revolutionäre aus der ganzen Welt auf, die Revolution mit der Waffe in der Hand zu verteidigen. „

Avaşin Tosun, Revolutionärin der Marksist Leninist Komünist Parti (MLKP), erzählt im Interview von der Arbeit ihrer Partei in Rojava und wie diese unterstützt werden kann, berichtet über die Repressionswellen in der Türkei und spricht über die Anforderungen an revolutionäre Aufbauarbeit in Deutschland.

„Wir rufen auch weiterhin Revolutionäre aus der ganzen Welt auf, die Revolution mit der Waffe in der Hand zu verteidigen. „ weiterlesen

Flattr this!